Tipps und Hinweise zur Narbenheilung

Die meisten Menschen haben sich in ihrem Leben schon die eine oder andere Narbe zugezogen – sei es aufgrund von Unfällen, Verletzungen oder Operationen. Damit die Narben keine dauerhaften unschönen Stellen am Körper hinterlassen, gilt es, einige Tipps zur Narbenheilung zu beherzigen.

Die richtige Behandlung und Pflege einer Narbe

Wichtig ist es, frische Narben bis zu 1 Jahr nach der Entstehung keinen starken Reizen durch extreme Temperaturen auszusetzen. Sowohl intensive Sonnenbäder, Solariums- und Saunabesuche, aber auch sehr tiefe Temperaturen können die Heilung der Narbe stören und auch ihre Farbe und Beschaffenheit negativ beeinflussen. Bevor die Narbe der Sonne ausgesetzt wird, muss unbedingt ein Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor verwendet werden. Um die Narbenheilung nicht zu stören, braucht die Haut Ruhe. Starke Zugbelastungen sind in der ersten Zeit zu meiden. 3 Wochen lang ist es besser, auf sportliche Aktivitäten zu verzichten, vor allem dann, wenn die Narbe in einem Bereich liegt, der während des Sports intensiver Bewegung ausgesetzt ist.

Wer sich im Alltag etwas anpasst, kann die Narbenheilung deutlich verbessern

Enge und scheuernde Kleidung, die an der frischen Narbe reiben kann, sollte am besten gegen weite, nicht einengende Kleidung getauscht werden. So wird verhindert, dass sich die Narbe rötet oder verhärtet. Zur Unterstützung der Narbenheilung gibt es verschiedene Cremes und Salben. Diese können sanft in das Narbengewebe einmassiert werden. Dadurch wird die Narbe geschmeidiger und weniger auffällig. Wichtig ist hier jedoch die möglichst frühzeitige Anwendung. Schließlich sind noch spezielle Narbenpflaster auf dem Markt. Diese sind meist aus Silikon gefertigt. Bei einer Tragedauer von mindestens 12 Stunden täglich über 2 Monate können sie die Heilung der Narbe wirkungsvoll unterstützen.

Bildquelle: L*Ali @ flickr

Leave a comment

1 Comment

  1. Gute Narbensalbe zur Narbenheilung | Narbenheilung - Therapien und Medikamente

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>