Tipps zur Wundheilung

Wunden behandeln

Wunden können durch viele verschiedene Ursachen entstehen und sind meistens durch äußere Einflüsse, wie zum Beispiel durch Stürze bedingt. Von enormer Wichtigkeit ist es, dass Wunden immer sofort gereinigt und behandelt werden, damit Bakterien und Viren keine große Chance bekommen, in die Wunde einzudringen und dort zu einer Vergrößerung der Wunde führen. Außerdem ist auf einen ausreichenden Tetanus-Impfschutz zu achten.

Die verletzte Haut schützen

Gerade dann, wenn Wunden durch Tiere entstanden sind, ist große Vorsicht geboten. Schon bei kleinen Kratzern von einer Katze oder durch einen Hundebiss können, für den Menschen gefährliche Bakterien, in die verletzte Haut eindringen und dort zu einer schlechten Wundheilung führen. In den schlimmsten Fällen kann sich die jeweilige Wunde entzünden. Wenn diese Entzündung daraufhin nicht gut und schnell genug behandelt wird, kann es sogar so weit kommen, dass sich die Entzündung auf die umliegende Haut, die Muskeln, die Sehnen und Bänder oder auch auf die Knochen ausbreitet und zum Beispiel zu einer Blutvergiftung oder zum Absterben bestimmter Körperregionen führen kann.

Hilfreiche Utensilien für die Wundheilung

Neben der Reinigung der Wunde mit Desinfektionsmitteln, können spezielle Salben, Pflaster und Verbände die Wundheilung beschleunigen. Auf diese Art und Weise werden Bakterien davon abgehalten in die Wunde einzudringen und zum anderen können Salben schmerzstillende und entzündungshemmende Inhaltsstoffe aufweisen, welche die Wundheilung fördern und das Leiden, der jeweiligen verwundeten Person, lindern.

Wunden bei Kindern

Kinder sind in der Regel schmerzempfindlicher bei Wunden und schon der bloße Anblick einer blutenden Wunde kann ihnen große Angst einjagen. Erwachsene sollten Kinder deshalb vorsichtig bei der Wundbehandlung betreuen und ihnen die Angst nehmen. Kinderpflaster mit hübschen Motiven sind empfehlenswert, da die Wundbehandlung damit nicht mehr so schlimm für die Kinder erscheint.

Bildquelle: DocDee @ flickr

Leave a comment

1 Comment

  1. Heilung von Platzwunden | Narbenheilung - Therapien und Medikamente

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>